Erstausstattung

Die perfekte Checkliste: Alles für das Herbstbaby

Die perfekte Checkliste: Alles für das Herbstbaby

Die Ankunft eines neuen Familienmitglieds ist immer aufregend. Mit dem nahenden Herbst stellen sich viele Eltern die Frage, welche spezielle Erstausstattung ihr Herbstbaby benötigt, um es in dieser Jahreszeit warm und gemütlich zu haben. In diesem Blogbeitrag haben wir eine Checkliste für Dich vorbereitet, die Dir hilft, alles Notwendige für Dein kleines Wunder zu besorgen. Von der Schlafumgebung über die richtige Kleidung bis hin zu praktischem Zubehör - wir haben alle wichtigen Aspekte berücksichtigt. Viel Spaß beim Lesen!

Sichere Schlafumgebung

Eine sichere Schlafumgebung ist von größter Bedeutung, um Deinem Herbstbaby einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Im Bettchen bieten Bettumrandungen oder Bettschlangen Schutz vor den harten Gitterstäben. Insbesondere am Anfang des Lebens ist es wichtig, dass der Kopf geschützt wird, da dieser noch sehr weich und dadurch sehr empfindlich ist. Achte jedoch darauf, dass die Bettumrandungen richtig angewendet werden, um Gefahrenquellen zu vermeiden.

Ein weiterer Tipp sind Babynestchen. Diese bieten Deinem kleinen Wunder einen sicheren und gemütlichen Ort für den Tagschlaf. Im ersten Lebensjahr schlafen Babys im Schnitt 17 Stunden am Tag. So kannst Du Deinen Schatz tagsüber immer in Deiner Nähe haben und dabei alltäglichen Erledigungen nachgehen.

Schlafbekleidung

In den kühleren Herbstnächten ist es wichtig, Dein Baby warm zu halten. Wir empfehlen Dir Schlafanzüge aus weichen und atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle und Bambus.

Außerdem werden Schlafsäcke für einen sicheren Babyschlaf von Experten empfohlen. Achte darauf, dass der Schlafsack der Jahreszeit und der Raumtemperatur entsprechend gewählt wird. In vielen Fällen nutzen Eltern im Herbst 2.5 TOG.

Krabbeln & Entdecken

Wenn Dein Herbstbaby die Welt erkundet und seine ersten Krabbelversuche unternimmt, benötigt es die richtige Ausstattung, um vor dem kalten Boden geschützt zu werden. Dafür eignen sich unsere dick gepolsterten Krabbeldecken ideal. Zusätzlich schützen Krabbelschuhe das Baby vor Kälte und Unebenheiten auf dem Boden. Unsere emma & noah Krabbelschuhe haben außerdem eine rutschhemmende Sohle, um Deinem Baby mehr Sicherheit beim Erkunden seiner Umgebung zu bieten.

Unterwegs mit Baby

Ein wetterfester Kinderwagen ist ein absolutes Must-Have, um mit Deinem Herbstbaby unterwegs zu sein. Achte darauf, dass er eine warme Einlage hat, um Dein Baby vor der Kälte zu schützen. Ein Regenschutz ist ebenfalls unverzichtbar, um Dein Baby trocken zu halten, wenn das Wetter ungemütlich wird. Je nach Temperatur kannst Du Deinen kleinen Schatz im Kinderwagen mit unseren Kuscheldecken zudecken oder bei kühleren Temperaturen in unserer Einschlagdecke mit Füßen einwickeln.

Wenn Ihr draußen an der frischen Luft unterwegs seid, eignen sich unsere wattierten Overalls ideal, um Deinen kleinen Entdecker vor kaltem Wind zu schützen und warm zu halten.

Pflegeprodukte

In den Herbstmonaten neigt die Babyhaut häufig zu Trockenheit. Wähle daher speziell auf die Bedürfnisse Deines Herbstbabys abgestimmte Pflegeprodukte aus. Achte am besten auch darauf, dass die Produkte keine reizenden Inhaltsstoffe enthalten und dermatologisch getestet sind. Regelmäßiges Eincremen und die Verwendung von feuchten Tüchern statt trockenem Toilettenpapier bei der Windelwechsel helfen dabei, die zarte Haut Deines Babys nicht unnötig zu reizen.

Häufig gestellte Fragen

Welche speziellen Gesundheitsüberlegungen sollte ich für ein Herbstbaby beachten?

Herbstbabys sind anfälliger für Erkältungen und andere Atemwegserkrankungen. Sorge also dafür, dass Dein kleiner Schatz immer ausreichend warm angezogen ist. Achte außerdem auf regelmäßiges Lüften, um eine gute Luftqualität zu gewährleisten. Sollte Dein Baby Anzeichen von Krankheiten zeigen, solltest Du einen Kinderarzt aufsuchen.

Welche Arten von Schlafutensilien brauche ich für die kälteren Nächte?

Für die kälteren Nächte im Herbst sind Schlafsäcke ideal, da sie eine gleichmäßige Wärmeisolierung bieten. Gleichzeitig sind sie sicherer als Decken, da sie das Gesicht des Babys nicht zudecken können. Im Herbst empfehlen wir in den meisten Fällen unsere 2.5 TOG Schlafsäcke. Schaue für weitere Empfehlung am besten in unsere TOG-Tabelle.

Wie kann ich feststellen, ob meinem Baby zu kalt oder zu warm ist?

Eine gute Möglichkeit, um festzustellen, ob Deinem Baby zu warm bzw. zu kalt ist, ist der Nackentest. Fühle dafür mit Deiner Hand im Nacken Deines Babys. Wenn dieser nicht zu kalt oder schwitzig und stattdessen eine angenehme Wärme hat, sollte Deinem kleinen Schatz weder zu warm noch zu kalt sein. Achte aber dennoch immer auf andere Signale, die Dein Baby Dir geben kann.

 

Mit dieser Checkliste hast Du alle wichtigen Aspekte für die Erstausstattung in der Herbstsaison abgedeckt. Eine sichere Schlafumgebung, die richtige Schlafbekleidung und -zubehör, die passende Ausstattung zum Krabbeln und Entdecken sowie ein wetterfester Kinderwagen und geeignete Pflegeprodukte sorgen dafür, dass Deinem Baby warm ist und es ausreichend geschützt wird. Genieße diese besondere Zeit mit Deinem Herbstbaby!

Eure Aline von emma & noah

Weiterlesen

Babyzimmer heizen: Die richtige Temperatur für das Kinderzimmer
Gemütlich und sicher: So bereitest Du das Babybett für den Herbst vor

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.